Lukas
Holliger
Holliger, Lukas
© Werner Geiger

Lukas Holliger (*1971 in Basel) studierte Germanistik, Kunstwissenschaft und Geschichte. Er durchlief eine Reihe von Schweizer Autoren-Fördermodellen, darunter den DRAMENPROZESSOR 2000/01. 2002 nahm er an der Masterclass MC 6 unter der Leitung von Marlene Streeruwitz teil. Zusammen mit der Regisseurin Ursina Greuel gründete er 1999 die Anti-Schublade, eine Reihe zur Präsentation neuer Dramentexte. Im Jahr 2005 war er mit seinem Stück Explodierende Pottwale für den Autorenpreis des Heidelberger Stückemarktes sowie für den Kleist-Förderpreis nominiert. Monster zertrampeln Hochhäuser hatte es in die engere Auswahl beim Berliner Stückemarkt 2011 geschafft und war 2013 in der Endauswahl bei den Autorentagen «Stück auf!» am Schauspiel Essen und gewann den Publikumspreis und den Preis der Jugendjury. 2015 erschien Lukas Holligers Prosadebüt Glas im Bauch (Heyn, 2015) und 2017 wird sein Romandebüt Das kürzere Leben des Klaus Halm (Zytglogge, 2017) für den Schweizer Buchpreis nominiert. 2021 erscheinen seine Erzählungen Unruhen (Heyn, 2021).

Termine

Werk