Ariane
Koch
Koch, Ariane
© Mayk Wendt

Ariane Koch (*1988 in Basel) schreibt und konzipiert Theaterstücke, Performances und andere künstlerische Projekte in verschiedenen Kollaborationen. Nach einem Bachelor in Fine Arts an der HGK Basel absolvierte sie den Master of Contemporary Arts Practice an der HKB Bern. Ariane Koch erhielt verschiedene Stipendien wie den DRAMENPROZESSOR 2013/14, eine Hausautorschaft am Luzerner Theater, Aufenthaltsstipendien am Literarischen Colloquium in Berlin oder am Cité internationale des Arts in Paris, sowie einige Werkbeiträge des Kantons Basel-Stadt und der Pro Helvetia. Für ihren ersten Roman Die Aufdrängung wurde sie u. a. mit dem «aspekte»-Literaturpreis des ZDF 2021 ausgezeichnet. Ihr Stück Die toten Freunde (Dinosauriermonologe) erhält den 1. Else Lasker-Schüler-Stückepreis 2022.

Termine

  • 24.9.2022 - 6.11.2022 Wer ist Walter (reloaded)
    Theater Winkelwiese
  • 27.11.2022 Die Aufdrängung
    Ladenburg (DE) Lesung
  • 9.12.2022 Die toten Freunde (Dinosauriermonologe)
    Pfalztheater Kaiserslautern Uraufführung
  • 27.1.2023 Die Aufdrängung
    Theater Basel
  • 24.9.2022-22.1.2023 Rosa & Louise - A Feminist Manifest
    Museum für Gegenwartskunst Basel Koch/Scheidegger

Werk