ANIMAL LOCOMOTION

von Michel Kessler

Bildschirmfoto 2022 06 21 um 12 45 29 min

Animal Locomotion ist ein Kurzfilm, der die ersten Gehversuche eines Ponys mit seiner neuen Prothese dokumentiert. Das Pony - halb Tier, halb Cyborg - erinnert an den Esel Balthazar aus Robert Bressons Film Au hasard Balthazar. Das Kino entstand Ende des 19. Jahrhunderts aus der Animation von Tierbewegungen (Muybridge) zu einer Zeit, als die Tiere allmählich aus dem neuen städtischen Umfeld verschwanden. In diesem Sinne kann man fragen, was die Hybridisierung von Tier und Maschine für den Film des 21. Jahrhunderts bedeutet? Kann das Kino als tierisch-visuelles Denken die dualistischen Ontologien der Moderne ersetzen? Werden uns die Tiergeister wieder heimsuchen und uns in hypnagogische Zustände begleiten?

In Kollaboration mit David Oesch.

Historie des Stücks