Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)

von Sivan Ben Yishai

2023 09 21 Buehnenbeschimpfung Winkelwiese High Res 16

Sivan Ben Yishai ist eine der wichtigsten Autorinnen des zeitgenössischen Theaters. Und doch ist sie in der Schweiz noch nahezu unbekannt. Das Theater Winkelwiese bringt nun erstmals einen Theatertext von ihr auf die Bühne: Die Schweizer Erstaufführung ihres neusten Stücks Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?).

Das namentlich an Handkes Publikumsbeschimpfung angelehnte Stück beschäftigt sich auf nicht weniger radikale Weise mit der Institution Theater, indem Ben Yishai Publikum und Darstellende aufeinanderprallen lässt. Was sich abspielt, wenn die gewaltigen Erwartungshaltungen dieser beiden Parteien zusammentreffen erfasst die Autorin in Bühnenbeschimpfung äusserst intelligent und humorvoll, indem sie in einer analytischen Dreiteilung das Bühnengeschehen, den Zuschauer:innen-Raum und zuletzt den Status Quo des Theaters untersucht. Sie öffnet einen sezierenden Blick auf die Institution und stellt unbequeme Fragen über die herrschenden Strukturen, Machtverhältnisse und Mittel.


"Bis dahin? Sind wir hier. Arbeiten. Für die Institution.
Einstweilen ist es das, was wir haben.
Das hier. All das.
Wir.
Ihr.
Diese Bühne.
Und es gibt übrigens auch viel Schönes auf dieser Bühne.
Und es gibt übrigens auch viele tolle Momente auf dieser Bühne.
Am Ende ziehen wir es durch: Wir sprechen diese Sätze, wir spielen diese Vorstellung."


Pressestimmen

"Bei aller kritischer Selbstbefragung ist diese Bühnenbeschimpfung auch noch etwas anderes: eine grosse Liebeserklärung an das Theater."
(Kaa Linder ab 00:05:30, Radio SRF, 22.09.2023)

Eine Selbstbefragung der Institution Theater: mit «BÜHNENBESCHIMPFUNG» räumt Sivan Ben Yishai im Theater Winkelwiese mit der eigenen Szene auf.
(Andreas Klaeui ab 00:09:31, SRF, 22.09.2023)





Mit
Martin Butzke, Kilian Land, Oriana Schrage, Annina Walt
Text
Sivan Ben Yishai
Übersetzung
Maren Kames
Regie
Julia Skof
Dramaturgie
Carmen Bach
Ausstattung
Eva Lillian Wagner
Musik
Silvan Schmid
Technik
Patrick Meury, Paul Schuler
Assistenz
Andrea Uhl

Aufführungsrechte: Suhrkamp Theater Verlag.

Eine Eigenproduktion des Theater Winkelwiese in Koproduktion mit den Bühnen Bern.


Dauer ca. 90 Minuten ohne Pause

Termine

  • Do 21.9. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?) Ausverkauft
  • Mo 25.9. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?) Ausverkauft
  • Mo 2.10. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?) Ausverkauft
  • Do 5.10. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)
  • Fr 6.10. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)
  • Mo 30.10. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)
  • Do 2.11. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)
  • So 5.11. 16h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)
  • Mo 13.11. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)
  • Mi 15.11. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)
  • Mo 11.3. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)Ticket
  • Do 14.3. 20h Bühnenbeschimpfung (Liebe ich es nicht mehr oder liebe ich es zu sehr?)Ticket

Impressionen