Moravagine.Idiot

Musik-Theater-Projekt nach Blaise Cendrars / F.N.O. Urs Jucker, Nico Delpy

«Was ist das für eine Stimme in meinem Kopf, die mir zuflüstert: Warum willst Du in alles immer eine Ordnung bringen? Und was für eine Ordnung? Was willst du eigentlich? Es gibt keine Wahrheit. Es gibt nur die Tat… Und was wollte dieser drahtige, kleine Kerl von mir, der neulich spätabends mit seiner komischen indianischen Trommel in einer Bar plötzlich neben mir sass und mich fragte, ob ich nicht auch auf die nächste Katastrophe warte? Der nächste ganz große Knall sei doch längst fällig, gerade hier in dieser angestrengt-schönen Stadt. Wenn Du bereit bist für Deine eigene Befreiung, ruf mich, sagte er noch und war weg…»

Urs Jucker und Nico Delpy wollen der Faszination des Bösen auf den Grund gehen. Als Ausgangslage dafür dient ihnen das wohl radikalste und abgründigste Werk des Schweizer Autors Blaise Cendrars (1887 – 1961), «Moravagine». Geschrieben im Schock des 1. Weltkriegs, eine literarische Provokation, furios erzählt wie im Rausch. Jucker und Delpy stellen die Geschichte des Triebwesens Moravagine nicht nach, sondern entführen das Publikum mithilfe ihrer eigenen Musik, die sich zwischen Geräusch, Sound und elektronischem Lärm bewegt, in die Welt der seltsamen Freundschaft zwischen dem jungen Psychiater Raymond La Science und dem Patienten Moravagine, welcher der letzte Abkömmling des ungarischen Königshauses ist. Fasziniert von der Kreatur Moravagine, von dessen «Würde und Macht», verhilft La Science dem Irren zum Ausbruch aus der Schweizer Klinik «Waldensee» und begibt sich mit ihm auf einen exzessiv-bestialischen Roadtrip um die ganze Welt.

Urs Jucker und Nico Delpy haben jahrelang an namhaften Theatern in Deutschland und der Schweiz gespielt, sind aber auch immer wieder zusammengekommen, um ihre eigene Theatersprache zu verfeinern, die ihren Anfang im gemeinsamen Studium an der Berner Schauspielschule genommen hat. In ihrer Arbeit untersuchen die beiden, wie Sprache, Klang und Musik in eine spannungsvolle, sinnliche Einheit gebracht werden können. «Moravagine.Idiot» ist das erste Projekt ihrer Gruppe F. N. O. (FROM NOW ON).

Foto: Maude Vuilleumier

Idee/Konzept/Musik Nico Delpy, Urs Jucker Mit Nico Delpy, Urs Jucker Sounddesign Martin Hofstetter, Susanne Affolter Oeil extérieur Mélanie Huber Kostüme Maude Vuilleumier Mitarbeit Bühne Tashi-Yves Dobler López Licht, Technik Peter Göhler-Blaser, Paul Schuler Produktionsleitung Ramun Bernetta Produktion F. N. O. und Bernetta Theaterproduktionen Koproduktion Theater Winkelwiese, Tojo Theater Reitschule Bern Gefördert durch Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Ernst Göhner Stiftung, Georges und Jenny Bloch Stiftung, SIS Schweizerische Interpretenstiftung

Vorstellungen