The WWsessions: Evelinn Trouble

Evelinn Trouble wurde einmal als das uneheliche Kind von Patti Smith und Thom Yorke bezeichnet und gilt als Enfant Terrible der Schweizer Musikszene. Ihr Songwriting ist ehrlich und direkt und zielt dorthin, wo’s am meisten wehtut, mit Texten, die persönliche und politische Themen verschmelzen. Wie zum Beispiel im Song «WISH MMXVII», den Trouble nach einem Aufenthalt in Athen schrieb, wo sie ein Lager für Geflüchtete besuchte. Oder in «Warface», ihrem Protest-Song gegen die Schweizer Waffenexportindustrie. 2018 wurde sie mit dem Schweizer Musikpreis ausgezeichnet.

Foto: Reto Schmid

Vorstellungen