EXTASE

GKW – Moïra Gilliéron, Ariane Koch, Zino Wey

Musikalische Prophezeiung

EXTASE macht sich anhand subjektiver Erfahrungen und musikalischer Motive auf die Suche nach der verlorenen Ekstase in unserer heutigen Gesellschaft. Zusammen mit einem mehrsprachigen Ensemble aus PerformerInnen und MusikerInnen unternehmen Moïra Gilliéron, Ariane Koch und Zino Wey eine Exkursion in den exzessiven Zustand und die verschwundene Sinnlichkeit: Eine prophetisch-musikalische Auseinandersetzung mit der Philosophie des Augenblicks, seiner möglichen Historie und dem Dirigat als ekstatisches Forschungszentrum.

GKW – Moïra Gilliéron, Ariane Koch, Zino Wey – sind eine freie Gruppe aus Basel. Neben eigenen Projekten an Stadttheatern, in der freien Theaterszene und in der Bildenden Kunst realisieren sie gemeinsame Projekte zwischen Metaphysik und poetischer Science-Fiction, welche meist vom Verschwinden von Menschlichkeit und der zukünftigen Vergangenheit handeln.

Foto: Kai Wido Meyer

Regie Zino Wey Text Ariane Koch Mit Bärbel Schwarz, Eleni Vergeti, Ildiko Ludwig, Léonard Bertholet, Thorbjorn Björnsson Ausstattung Moïra Gilliéron Komposition Lukas Huber Licht und Technik Thomas Kohler Sound und Technik Susanne Affolter Produktionsleitung Franziska Schmidt, produktionsDOCK Produktion GKW Koproduktion Ballhaus Ost Berlin, Kaserne Basel, TOJO Theater Reitschule Bern Gefördert durch Fachausschuss Tanz & Theater BS/BL, Berliner Senatsverwaltung für Europa und Kultur, PRO HELVETIA Schweizer Kulturstiftung, Fondation Nestlé pour l’Art, Wilhelm und Ida Hertner-Strasser Stiftung, SSA – Société Suisse des Auteurs, Ruth und Paul Wallach Stiftung und weitere GönnerInnen

Vorstellungen