DRAMENPROZESSOR - Autorinnenfrühling

Auch in diesem Frühling schauen wir etwas genauer hin, was aus den ehemaligen AbsolventInnen der Autorenwerkstatt DRAMENPROZESSOR geworden ist. In Form von Lesungen und musikalischen Interventionen geben uns die Autorinnen Einblicke in ihre aktuellen Arbeiten.

42 Grad
Viola Rohner

Viola Rohner ist Absolventin des DRAMENPROZESSOR 2004/05. 2018 erschien «42 Grad». Jede Erzählung in dem Band entwirft ein kleines Universum: in der drückenden Hitze Australiens, an der windigen irischen Küste oder in einem Schweizer Einfamilienhaus, das nach langen Jahren der Stille plötzlich wieder zum Treffpunkt einer – längst nicht mehr intakten – Familie wird. In vibrierenden Bildern leuchten auf wenigen Seiten ganze Lebensgeschichten auf. 
Die jungen Theaterschaffenden Sandro Griesser und Rosanna Rotach setzen sich mit einer von Rohners Erzählungen szenisch auseinander und fügen ihr neue, überraschende Dimensionen hinzu.

Widerschein
Anita Hansemann

Anita Hansemann, Absolventin des DRAMENPROZESSOR 2005/06, ist auf einem kleinen Bauernhof im Prättigau aufgewachsen. Im Herbst 2018 erschienen gleichzeitig ihr erstes Bilderbuch «Kati, die Möwe» sowie ihr Debütroman «Widerschein». Ein hochgelegenes Seitental im Prättigau: Nach drei Jahrzehnten sei die sagenumwobene weisse Gämse wieder gesichtet worden. Ihre Rückkehr bringt auch Erinnerungen an ein Unglück zurück, denn vor dreissig Jahren verunglückte Mias Jugendfreund, der jenische Junge Viid.
Die Lesung wird begleitet von der Musikerin Elisabeth Sulser. Sie spielt auf verschiedenen Mittelalterinstrumenten, darunter auch auf einem Gämshorn.

ÄNDERE DEN AGGREGATZUSTAND DEINER TRAUER
Katja Brunner / Marina Skalova / Sophie Aeberli

Katja Brunner ist Absolventin des DRAMENPROZESSOR 2009/10. Ihr erstes Stück «von den beinen zu kurz» wurde 2010 am Theater Winkelwiese uraufgeführt. 2013 gewann sie mit diesem Text den Mülheimer Dramatikerpreis. ENTRE LES LANGUES - fliessend vom Französischen ins Deutsche wechselnd und umgekehrt - streifen die Autorin Marina Skalova (2017/18 Hausautorin am POCHE/GVE), die Musikerin Sophie Aeberli und Katja Brunner in einer perfomativen Lesung durch den Text.

Bigger than Life
Julia Haenni / Dominik Blumer

Spoken Words and Sounds.
Julia Haenni nahm am DRAMENPROZESSOR 2016/17 teil und studierte Regie an der Zürcher Hochschule der Künste. Ihr Stück «Frau im Wald» wurde 2018 vom Theater Marie uraufgeführt und zum Festival für zeitgenössisches Theater «DramaFest» in Mexiko City eingeladen. Gemeinsam erzählen die Autorin und Performerin Julia Haenni und der Musiker Dominik Blumer von grossen Explosionen, nach denen doch alles beim Alten bleibt, und von kleinen reizenden Funken, die alles aus den Angeln heben.

Vorstellungen

Fr, 17.05.2019
20:00

Katja Brunner / Marina Skalova / Sophie Aeberli

Lesung
Di, 28.05.2019
20:00

Julia Haenni / Dominik Blumer

Lesung