Kapitel 4 bis 6

Nachdem Telemachos (inkognito) Nestor in Pylos gesprochen hat, sucht er Menelaos und dessen Frau Helena in Sparta auf. Penolopeia erfährt indessen, dass die Freier die Ermordung Telemachos‘ planen. Athene, die sich für Odysseus und seine Familie einsetzt, kann dies jedoch verhindern.
Derweil konnte Odysseus die Insel der Kalypso zwar verlassen, erleidet in einem Sturm, ausgesandt vom wütenden Poseidon, jedoch Schiffbruch. Mit göttlicher Hilfe gelingt es Odysseus, sich ins Land der Phäaken zu retten, wo er völlig nackt und erschöpft auf die Königstochter Nausikaa trifft und im Haus ihrer Eltern freundlich empfangen wird.
Die Phäaken sind Meister der Seefahrt und leben in ihrem Land in grossem Luxus, denn das ganze Jahr über tragen die Bäume Früchte. Das Königspaar Arete und Alkinoos, das Odysseus Hilfe anbietet, interessiert sich für das Schicksal des Gastes.