Kapitel 1 bis 3

Der Trojanische Krieg ist zu Ende. Viele sind ums Leben gekommen. Odysseus aber hat überlebt und sich als Held erwiesen, indem er die kampfesmüden Archaier bis zum Schluss angespornt und siegreich aus der zehnjährigen Blutschlacht geführt hat. 
Während Odysseus von der Nymphe Kalypso auf ihrer Insel festgehalten wird, werden seine Frau Penolopeia und sein Sohn Telemachos zuhause auf Ithaka von unflätigen Freiern bedrängt. Nach siebenjähriger Gefangenschaft bei Kalypso beschliessen die Götter, Odysseus heimkehren zu lassen. Derweil reist Athene nach Ithaka, um Telemachos dazu zu bewegen, seinen Vater zu suchen und die Freier, die im Hause des Odysseus schwelgende Feste feiern, zu vertreiben.