Verhörspiel

Ein Radio-Krimi

Ein Familienvater aus Altstetten verbringt einen Abend an der Langstrasse. Dabei landet er in einer Milieu-Bar und gerät in eine Auseinandersetzung. Einige Tage später erhält er eine Vorladung von der Kriminalpolizei. Er soll zu den Vorkommnissen an jenem Abend befragt werden, an dem man einen Velofahrer tot aufgefunden hat. Was hat der Vorgeladene gesehen? Ist er womöglich in den Todesfall verwickelt? Das versucht der altgediente Sachbearbeiter Henry Kummer herauszufinden. Blöd nur, dass ihm seine junge Kollegin Belinda Hofstetter immer wieder dazwischenfunkt. Was läuft da für ein Spiel?

Stephan Pörtner wuchs in Zürich auf. Vor 20 Jahren begann er Kriminalromane zu schreiben und war damit einer der Begründer des bis heute beliebten Labels «Züri-Krimi». Seit einiger Zeit verfasst Pörtner auch Hörspiele und, meistens in Zusammenarbeit mit Beat Schlatter, Stücke für die Bühne. Jetzt hat er beides verbunden und einen Mundart-Krimi für SRF geschrieben. 

«Verhörspiel» findet im Rahmen unserer Hörspielreihe Zu Ohren kommen statt.

Bild: Zuckerberg

Mit Jeanne Devos, Martin Hug und Nicola Mastroberardino Text Stephan Pörtner Tontechnik Tom Willen Dramaturgie und Regie Reto Ott Produk­tion SRF 2017 

Vorstellungen