Frau im Wald / DRAMENPROZESSOR Stück 2016/17

Julia Haenni

Über Nacht ist der Hase verschwunden

Es hätte ein Tag wie jeder andere werden können. Doch der allmorgendliche Stress entwickelt sich zu einem surrealen Trip in einen Tag, der nach und nach auseinanderfällt. In ihrem mehrstimmigen Theatertext «Frau im Wald» beschreibt Julia Haenni einen Ausnahmezustand, der mitten aus dem Alltag kracht. Das sprechende Frauenkollektiv verliert mehr und mehr die zusammenhängende Wahrnehmung für eigentlich alltägliche Vorgänge: Es beginnt eine beunruhigende Reise ins Innere der Sprechenden, in deren Verlauf auch die Orientierung der ZuschauerInnen im Strudel der vielen Stimmen und Perspektiven unterzugehen droht. «Frau im Wald» erzählt von einer Auflösung. Ein virtuoses Stück über einen Zerfall. Eines Individuums. Eines Kollektivs. Einer Welt.

Theater Marie ist das Kompetenzzentrum für Theaterproduktionen im Kanton Aargau. Es besteht aus einem dreiköpfigen Leitungsteam und einem Pool freischaffender Theatermenschen. Das Tourneetheater arbeitet eng mit Gastspielhäusern der freien Szene zusammen und ist seit vielen Jahren immer wieder an der Winkelwiese zu Gast. Das Jahr 2017 bescherte dem Theater Marie eine Einladung ans Schweizer Theatertreffen. Die Autorin und Performerin Julia Haenni entwickelte ihr Stück im Rahmen der Schreibwerkstatt DRAMENPROZESSOR 2016/17

Foto: Xenia Zezzi

Regie Patric Bachmann und Olivier Keller Mit Judith Cuénod, Silke Geertz, Julia Haenni, Barbara Heynen, Sandra Utzinger Szenografie Dominik Steinmann, Erik Noorlander Video Kevin Graber Kostüme Tatjana Kautsch Technik Andreas Bächli Produktionsleitung Theater Marie Koproduktion Theater Tuchlaube Aarau, Theater Winkelwiese Zürich, Theater Chur, Schlachthaus Theater Bern Gefördert durch Aargauer Kuratorium, Stadt Aarau, PRO HELVETIA Schweizer Kulturstiftung (Stand Februar 2018) 

Vorstellungen

Fr, 18.05.2018
20:00
Sa, 19.05.2018
20:00
Di, 22.05.2018
20:00